motion branding »B«

 

diplomarbeit #1

Ich habe 2016 mein Studium der visuellen Kommunikation an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg beendet. Ich entschied mich in meiner Diplomarbeit das große Thema des Motion Branding und der Erforschung universeller Leitsätze für eine gelungene, zeitgenössische Gestaltung anzugehen. Zu diesem Zweck erfand Ich einen fiktiven Streaming-On-Demand-Dienstleister namens »B«, mit der Besonderheit nicht nur traditionellen Content, sondern speziell Virtual-Reality Inhalte zu streamen. Ich habe neben der Corporate Identity und dem Branding einige Idents, inklusive welcher für die Virtual Reality, gestaltet.

 

Die Kernidee hinter dieser Identität ist es, Brücken zwischen Realität oder Dimensionen erschaffen, weshalb die geometrischen Formen glänzen. Die Spiegelung der Oberflächen ist lediglich eine zweidimensionale Projektion einer drei-dimensionalen Realität. Dieses Konzept sollte so simpel und verständlich wie möglich transportiert werden, weshalb Ich mich für einfache geometrische Formen entschieden habe. Das gilt für den dreidimensionalen und ebenso für den zweidimensionalen

Raum.

Ich bin davon überzeugt, dass Motion Branding grundsätzlich mit einer identitätsstiftenden Bewegung beginnt. Eine Bewegung kann ebenso ikonenhaft, plakativ und kraftvoll sein wie ein grafisches Logo. Diese Bewegung hatte allerdings dem grundsätzlichen Konzept zu folgen.

Ich wusste exakt welche Information die Bewegung kommunizieren sollte. Also baute ich das Logo aus Knete nach und spielte zunächst damit, um alle Möglichkeiten zu erforschen.

Anschließend wurde das Logo inklusive identitätsstiftender Bewegung in einem virtuellen Raum platziert.

 

Aufgrund der Natur des Logos, nämlich aus drei Teilen zu bestehen, eröffnen sich viele andere Möglichkeiten dessen Gestalt zu verwenden. Wird es zum Beispiel notwendig einen abstrakten Sachverhalt durch Bewegung darzustellen, sollte dafür im Idealfall das Logo verwendet werden, anstatt zur Erfüllung dieser Aufgabe ein neues Element in das Corporate Design einzuführen.

Bitte öffnen Sie dieses Video auf ihrem Smartphone und verwenden Sie ihr Google-Cardboard oder ein anderes Virtual-Reality Gerät Ihrer Wahl. Empfohlen wird außerdem, das Video in der Youtube-App oder dem Chrome-Browser abzuspielen.